Nutzen Sie unsere B2B Produkt & Firmensuche

In der Statistiken der Unternehmensdemografie sind folgende Daten erfasst:

  • die aktive Population an Unternehmen;
  • die Gründungsquote;
  • die Überlebensquote (erfasst während einer Dauer von bis zu fünf Jahren nach der Gründung);
  • die Schließungsquote.

Die besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Auswirkungen dieser demografischen Ereignisse auf das Beschäftigungsniveau.

Die unternehmensdemografischen Daten können zur Analyse der Dynamik und Innovation verschiedener Märkte dienen, z. B.

  • des Unternehmertums im Sinne der Bereitschaft, ein Unternehmen zu gründen, oder
  • des Beitrags neu gegründeter Unternehmen zur Schaffung von Arbeitsplätzen.

Unternehmensdemografische Daten übermitteln Schlüsselinformationen für politische Entscheidungen und für die Indikatoren der Europa 2020 Strategie. Weiterhin sind Unternehmensdemografie-Daten ein wichtiger Bestandteil des „Entrepreneurship Indicators Programme (EIP)", bei dem Eurostat ein Partner der OECD ist. Die Gründungs-, die Schließungs- und die zweijährige Überlebensquote fließen ein in die Strukturindikatoren, die dazu dienen, die Fortschritte bei der Verwirklichung der überarbeiteten Lissabon-Agenda zu überwachen.

Datenerhebung

Die Statistiken der Unternehmensdemografie, einschließlich der regionalen Aufteilung, basieren auf Unternehmen. In einigen Mitgliedstaaten werden ersatzweise rechtliche Einheiten den Statistiken zugrunde gelegt, da reine Unternehmensdaten in den Unternehmensregistern nicht vorliegen.

  • Die unternehmensdemografischen Daten werden seit dem Jahr 2002 auf freiwilliger Grundlage erhoben.
  • Der SUS-Verordnung (Neufassung) 295/2008 erfordert die regelmäßige jährliche Erhebung.
  • Nachdem kürzlich die geänderte Fassung der Verordnung über die strukturelle Unternehmensstatistik (SUS) erlassen wurde, sind die Erhebungen der unternehmensdemografischen Daten mit abhängig Beschäftigten und schnell wachsenden Unternehmen (wachstum von 10% oder mehr) nunmehr Bestandteil der alljährlichen Erhebung von Daten für die Unternehmensdemografie.
  • Regionale Unternehmensdemografie-Daten und die Indikatoren für das „Entrepreneurship Indicators Programme" werden auf freiwilliger Basis erhoben.

Erfassung nach Wirtschaftszweigen

In den Statistiken der Unternehmensdemografie werden die NACE Rev. 2 Abschnitte B bis N ausschliesslich Gruppe 64.2 (Beteiligungsgesellschaften) erfasst. Auf freiwilliger Basis werden auch die Abschnitte P bis S von den Mitgliedstaaten übermittelt. Dadurch sind Tätigkeiten der folgenden Abschnitte inbegriffen: Industrie, Baugewerbe/Bau, Handel und Dienstleistungen. Tätigkeiten in der Landwirtschaft, der öffentlichen Verwaltung, nicht für den Markt bestimmte Aktivitäten von Haushalten sowohl exterritoriale Organisationen sind jedoch ausgeschlossen.